"Wer Enten füttert,
greift in ihre
natürliche
Nahrungskette ein"

»Don`t feed Ducks !«




Liebe Besucherinnen und Besucher,

bitte füttern Sie nicht die Fische und Wasservögel!
Jedes Füttern führt zu einer Überdüngung der Gewässer und damit zur Algenblüte und starker Anreicherung von Faulschlamm.
Unter Umständen kommt es im Wasser sogar zu gefährlichem Sauerstoffmangel und zur Bildung von Giftstoffen, so daß Fische und Wasservögel krank werden oder sterben.

Ihre Gartenleitung




Liebe Besucher!

Im Botanischen Garten
ist das Füttern der Tiere,
insbesondere des Wassergeflügels
nicht gestattet.

Durch die große Anzahl der Wasservögel
wird die Ufer- und Teichvegetation zerstört.
Darüber hinaus erfolgt aufgrund des starken
Überbesatzes an Enten und Teichhühnern
eine Überdüngung des Wassers, die einen
Rückgang empfindlicher Wasserpflanzen
zur Folge hat.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die Gartenverwaltung




Füttern strengstens
verboten!
Feeding strictly prohibited!