ENTEN - DUCKS - STOCKENTEN - MALLARDS

Feinde2!

KATER - ERPEL - ENTEKATER - ERPEL - ENTE

Angriff - Attacke!
Hier lauert eine gefährliche und hungrige Raubkatze, ein sogenannter "Stuben-Tiger" (im gelben Kreis zu sehen), auf unser süßes Entenpaar!
Die Enten laufen mit lautem Geschnatter und Drohgebärden zuerst von links nach rechts und kehren schließlich wieder auf die linke Seite zurück. Kurz darauf beweisen sie ihrem Feind, dass sie keine "lahmen Enten" sind. Im Sprint rennen sie links vom Teich entlang zur Wiese und beobachten von dort, ohne wegzufliegen, ihren starken Gegner. Dieser versuchte sie vorher noch mit einem gewaltigen Sprung zu erwischen. Aber er hatte keine Chance - und entpuppte sich dabei nur als harmlose "Mieze-Katze".


Beobachtungen mit anderen Katern und Katzen haben ergeben, dass sich hauptsächlich junge Katzen einen Spaß daraus machen, die Enten zu ärgern und zu jagen. Aber es geht auch anders. Häufig erscheint ein dicker, älterer Kater (ohne Bild) im schleichenden Gang, der einen Moment wartet, um dann respektvoll einen weiten Bogen um die neugierigen Enten zu machen. Das ist natürlich immer sehr lustig zu beobachten. Siehe auch den Fotobericht: Eine Katze und das interessante Verhalten der Enten am Teich...


Enten-Ducks-Stockenten-MallardsEnten-Ducks-Stockenten-Mallards

Der Kater oben im Bild traut sich erst garnicht an den wartenden Enten (im gelben Kreis) vorbei zu schleichen und biegt schon vorher enttäuscht ab. Der neue Graureiher am Teich, wurde anfangs von allen Enten bestaunt und nach kurzer Zeit, auch von den Erpeln als Plastik-Figur erkannt. Aber auch lebendig, wäre er für die großen Enten keine Gefahr.


Enten-Ducks-Stockenten-MallardsEnten-Ducks-Stockenten-Mallards

Hier bewacht eine Katze die schlafenden Enten vor möglichen Feinden! ... und eine andere Katze beobachtet die stets neugierigen und häufig lauten Enten! Dieses friedliche Zusammenleben zwischen Haus-Katzen und Wildenten funktioniert übrigens auch mit Haus-Enten. Die Katzen wurden rechtzeitig an die Enten gewöhnt und nach kurzer Zeit gab es keine Probleme mehr und alle tolerieren sich.
Enten passen auch nicht zum typischen Beute-Schema einer Katze (Ausnahme: Entenküken). Enten sind für Katzen zu groß, zu laut, können beißen, wegfliegen und sind damit genau das Gegenteil von "lahmen Enten". Siehe auch Fotostory: Katze!